Babelsberg später

Als mir Susi liebenswerter Weise vor einem Monat ihre Kamera auslieh, kam ich auf die Idee, für eine kleine Fotoserie noch einmal an den Ort zurückzukehren, von dem aus mein persönliches „Unheil“ mit schweren Folgen vor genau 10 Jahren seinen Lauf nahm: Potsdam-Babelsberg. Genauer: Die Filmhochschule „Konrad Wolf“, kurz HFF genannt.

Im Jahr 2000, drei Jahre nach meinem schmerzhaften Abschied, zog die Filmhochschule in ein extra für sie gebautes Gebäude auf dem Studiogelände. Bis dahin war sie auf diverse kleine Villen, Häuser und Fabrikgebäude in Babelsberg verteilt – mit allen Vor- und Nachteilen. Wenn man beispielsweise von der Tonabteilung zur Produktion oder ins Hauptgebäude wollte, konnte das schon mal einen halbstündigen Fußmarsch bedeuten.

Ich wollte wissen, was aus den alten Gebäuden und Orten geworden ist, und wie es sich anfühlt, nach so langer Zeit an diesen Ort zurückzukehren.

KPICASA_GALLERY(Babelsberg10JahreSpTer)

Advertisements